neurologie-psychiatrie-heidelberg
Nervenärztliche Praxis   -   E. Hartmann

ELKE HARTMANN

PRAXISINHABERIN 

Frau Hartmann 

Seit 2005 bin ich Inhaberin der Praxis in Heidelberg. 

Ich leite die Praxis mit dem Verständnis, dass neben breitem Fachwissen und ständiger Weiterbildung auch die rechtlichen Möglichkeiten und die private und soziale Situation meiner Patienten ein erhebliche Rolle spielen. Nur so kann neben der medizinischen Betreuung auch die Therapie auf lange Zeit optimal geplant werden und Nachteile, wie Verlust der Arbeitsstelle, finanzielle Einbußen, unpassende Therapie vermieden werden. 

Die Berücksichtigung und die Feststellung des  "Patientenwillen"  und der besonderen Umstände sind mir daher sehr wichtig, auch wenn das nicht immer einfach ist. 

Wir Ärzte sollten durch unsere kundige Unterstützung dem Patient oder den Angehörigen das medizinische Wissen vermitteln,  das sie benötigen und haben wollen. Das ist notwendig, damit sie sich für oder gegen eine Diagnostik oder Therapie  entscheiden können. Bei Bedarf muss man aber auch die Grenzen erkennen und setzen können (z.B. Suizidalität, Gefährdung).

Diese "ganzheitliche" Sichtweise ist mir auch bei der Auswahl meiner angestellten MFA und Ärztinnen und Ärzte sehr wichtig, wir verstehen uns als fachkundige "Dienstleister".

Ich unterstütze sie stets mit meiner Erfahrung und meinem Wissen und komplizierte Fälle werden immer gemeinsam diskutiert.


Die ersten Grundlagen für meinen Beruf erhielt ich schon durch meine Eltern, die eine große internistisch-hausärztliche Praxis hatten, mit/in der ich sozusagen aufgewachsen bin. Auch hier wurde bereits vor 30 Jahren in moderner Art der "Patientenwille" ergründet und berücksichtigt. 

Nach dem Studium in Heidelberg habe ich eine sehr gründliche und umfassende klinische Ausbildung in den Fachbereichen Neurologie an der Universitätsklinik Heidelberg unter Herr Prof. Hacke und im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden (PZN) unter Herr Dr. Schwarz absolviert, darüber hinaus hatte ich mehrere Tätigkeiten im ambulanten Bereich.

Rechtliche und Sozialmedizinische Fragestellungen gehören in Form von Gutachten verschiedenster Art seit Beginn meiner Tätigkeit zu meinem Alltag.  


Werdegang:

Studium:

Studium der Humanmedizin 1988-2004: Ruperto-Carola-Universität Heidelberg


Klinische Ausbildung/Studium:

St. Trudpert-Krankenhaus Pforzheim

Städtisches Klinikum Pforzheim, Innere Medizin

Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg (Visceral-Chirurgie, Angiologie, Kardiologie, Kardio-Intensiv)

Innere Medizin, Station Friedreich (Psychosomatik)

Neurologie Heidelberg (Intensivstation)


Facharztausbildung:


Neurologische Universitätsklinik Heidelberg, Herr Prof. Hacke

  • Normalstationen 
  • Ambulanz (v.a. Epilepsie/MS)
  • 6 Monate Elektrophysiologie
  • 6 Monate Ultraschall-Labor
  • Gutachten
  • Sprechstunde für Bewegungsstörungen
  • Botox-Sprechstunde
  • Nachtdienste/Notaufnahme
  • Aufbau und Leitung der Stroke-Unit und Semi-Intensiv-Station gemeinsam mit Herrn Prof. Ringleb


Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Allgemein-Psychiatrie-1, Herr Prof. Dr. Schwarz

  • Station für affektive Störungen/Psychotherapie, Schwerpunkt Migrationshintergrund
  • Station affektive Störungen (St. 2), Schwerpunkt Depressionen und Manien
  • Mutter-Kind-Station (Projekte mit Frau Dr. Hornstein)
  • Geschützte Aufnahme Station
  • Gutachten
  • Psychotherapieausbildung VT 
  • Ausbildung Autogenes-Training
  • Nachtdienste/Notaufnahme Allgemeinpsychiatrie und Suchterkrankungen
  • Phase 3 Studie, Aripiprazol bei Manie

 

Ambulanter Bereich:

  • Anstellung in großer Nervenärztlicher Praxis
  • Anstellung in SRH-Wieblingen, Ambulanz



E-Mail
Anruf
Karte
Infos